Vierte nur 9:9 gegen Verkehrsbetriebe

Das vorletzte Spiel der 4. Mannschaft verlief anders als erwartet.
Anscheinend hatte das Team die Umstellung auf die Sommerzeit
noch nicht verkraftet, denn erst eine Stunde nach Spielbeginn
fanden die einzelnen Spieler zur Normalform.
Da stand es aber nach 1:1 (nach den Doppeln) und 2:2 nach den ersten
beiden Einzeln schon 2:7.
Doch dann ging der berühmte Ruck durch die Mannschaft und die restlichen
Spiele konnten mit 7:2 für unser Team verbucht werden.
Dabei muss der unerwartete Sieg von Peter Schwäbe gegen Götz hervorgehoben
werden.
Es war am Ende sogar noch ein Sieg möglich, aber Oliver Giese konnte das Match gegen
Götz leider nicht siegreich gestalten.
Unsere Punkte holten Dieter Marquardt(3,5), Oliver Giese und Peter Schwäbe(je 2) und Eike Richter(1,5).