Waldstadt zu stark

 

Es gibt Tage die sollte man lieber im Bett verbringen. Heute war für unsere Dritte wohl so ein Tag. Es fing schon mit der Hallensuche an. Wir warteten leider zuerst vor der falschen Halle. Ist leider auch etwas verwirrend wenn es zwei Hallen in einer Straße gibt. Etwas unter Zeitdruck, nahmen wir den direkten Weg zur Halle von WSG Waldstadt. Dieser führte uns dann auch durch einen Wald, nun wissen wir auch wo der Name Waldstadt her kommt.

 

In den Doppeln konnten Doris und Axel Spur wieder zu alter Stärke zurück finden. Helmut Bierey und Steven Schulz waren leider ohne Chance. In den Einzeln zeigte sich individuelle Klasse der Gastgeber. Nur Steven Schulz konnte gegen Roeding nach 0:2 Satzrückstand sehr überraschend gewinnen. Den weiteren Einzelpunkt holte Helmut Bierey gegen Sportfreundin Sandhof.

 

Bilanz: H. Bierey 1 / S. Schulz 1 / A. Spur 0,5 / D. Spur 0,5

 

Nach der 3:10 Auswärtsniederlage in Waldstadt hat unsere Dritte nächste Woche spielfrei.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0