Zweite mit Heimniederlage kurz vor Mitternacht

Da Sportsfreund Liebe etwas später in Groß Kreutz angekommen war begann das Spiel mit dem Doppel Schüler und Schulz gegen Brandt und Renneberg und dem Einzel Guder gegen Jäger. Das Doppel ging an Groß Kreutz und im Einzel musste Detlef Guder Ersatzmann Jäger gratulieren. Nun wurde auch das zweite Doppel gespielt. Garms und Guder sahen im 5. Satz schon als sichere Sieger aus, doch Liebe und Jäger konnten einen 8:10 Satzrückstand noch in ein 12:10 drehen. So ging es hin und her und nur Martin Schüler konnte, mit einer, vom Gegner liebevoll beschriebenen, etwas arroganten Spielweise, alle seine Einzel gewinnen.

 

Es war kurz nach halb 12 als das letzte Einzel Garms gegen Renneberg aufgerufen wurde. Groß Kreutz lag mit 8:9 zurück. Volker Garms war fast am Ende seiner Kräfte und lag bereits 0:2 nach Sätzen zurück. Er kämpfte sich aber noch in einen 5. Satz. Dieser ging dann mit 12:10 an Rehbrücke. Der Jubel war anschließend groß bei den Potsdamern über das 8:10.

 

Bilanz: M. Schüler 4,5 / V. Garms 2 / D. Guder 1 / S. Schulz 0,5

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0