Dritte mit Punkteteilung bei Verkehrsbetriebe

Mit einer krankheitsbedingt angeschlagenen Familie Spur reisten wir nach Potsdam. Beide Doppel gingen etwas überraschend an Groß Kreutz. Axel und Doris Spur gewannen ihr Doppel nach 0:2 Satzrückstand noch. Helmut Bierey und Steven Schulz konnten ebenso mit 3:2 gewinnen. Bei den Einzeln konnte sich dann Verkehrsbetriebe vor der letzten Einzelrunde mit 8:6 absetzen. Sensationell konnte vorher Doris Spur ihr drittes Einzel gegen den bis dahin ungeschlagenen und Spitzenreiter der Einzelwertung Wilfried Buhl gewinnen. Nun konnte auch endlich Steven Schulz sein erstes Einzel gewinnen. Wilfried Buhl, von seinen Sportskameraden liebevoll "Wili" genannt, war noch so verärgert, dass er auch sein zweites Spiel in dieser Saison verlor. Helmut Bierey konnte ebenfalls sein letztes Einzel gegen Oltman gewinnen. Der neue Zwischenstand lautete also 8:8. Doris Spur unterlag anschließend knapp im 5. Satz gegen Heinrich. Axel Spur konnte dann im 5. Satz gegen einen sehr starken Ersatzspieler Lechner gewinnen. 

Nach dem Unentschieden gegen Verkehrsbetriebe ist nächste Woche Geltow zu Gast. Bringt uns Freitag der 13. Glück?

 

Bilanz: A. Spur 2,5 / D. Spur 2,5 / H. Bierey 2,5 / S. Schulz 1,5

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0